Steuerpolitische und Sozialverischerungspläne von Rot-Grün gefährden Familien, den Mittelstand und Arbeitsplätze und belasten die Mitte der Gesellschaft

Die Fraktionsvorsitzendenkonferenz von CDU und CSU wendet sich gegen die Steuerpläne
von SPD und Grünen, die unter dem Deckmantel der sozialen Umverteilung massive
Steuererhöhungen für alle Bevölkerungsschichten zur Folge haben und die Konsolidierung
der öffentlichen Haushalte aus dem Blick verlieren. Bei der Umsetzung ihrer
steuerpolitischen Ziele nehmen SPD und Grüne eine massive Belastung von Familien und
des Mittelstandes billigend in Kauf und gefährden so zahlreiche Arbeitsplätze. Der Erfolg
Deutschlands beruht auf dem Fleiß und der Tatkraft seiner Bürger. Um diesen Erfolg auch
für die Zukunft zu bewahren, müssen die richtigen Leistungsanreize im Steuersystem
gesetzt werden. Leistung muss sich lohnen und darf nicht durch eine wirtschafts-, familien und arbeitsplatzfeindliche Steuerpolitik bestraft werden.

Dieser Beitrag wurde in Beschlüsse veröffentlicht. Erstellen Sie ein Lesezeichen.

Cookies & Skripte von Drittanbietern

Diese Website verwendet Cookies. Für eine optimale Performance, eine reibungslose Verwendung sozialer Medien und aus Werbezwecken empfiehlt es sich, der Verwendung von Cookies & Skripten durch Drittanbieter zuzustimmen. Dafür werden möglicherweise Informationen zu Ihrer Verwendung der Website von Drittanbietern für soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz und im Impressum.
Welchen Cookies & Skripten und der damit verbundenen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten stimmen Sie zu?

Sie können Ihre Einstellungen jederzeit unter Datenschutz ändern.

MENU