Prof. Dr. Wolfgang Reinhart, MdL 

Fraktionsvorsitzender

geb. 3. Mai 1956 in Bad Mergentheim

verheiratet; zwei Kinder

Lebenslauf

Studium:

  • Studium der Rechtswissenschaft und politischen Wissenschaft

Berufliche Stationen:

  • seit 1985 selbstständiger Rechtsanwalt
  • Honorarprofessor im Arbeitsrecht an der FH Heilbronn
  • Juni 2008 – Mai 2011 Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten und im Staatsministerium
  • seit 10.05.2016 Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion

Funktionen:

  • Mitglied im Kreistag des Main-Tauber- Kreises und im Regionalverband der Region Franken
  • Mitglied des Landtages seit 1992 und des Bundesrates seit 2005
  • Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Main-Tauber
  • Vorsitzender des CDU-Bezirksverbandes Nordwürttemberg
  • Präsidiums- und Landesvorstandsmitglied der CDU Baden-Württemberg

 

Persönlich

„Mehr Mut zur Zukunft.“

Deutschland kann seinen privaten und öffentlichen Wohlstand nur behaupten, wenn es im internationalen Wettbewerb erfolgreich besteht. Aufgabe der Politik ist es, neue Wege zu beschreiben, die die wirtschaftliche Dynamik weiter fördern. Wir müssen dabei die Menschen mit klaren politischen Vorstellungen erreichen und Wege für die Zukunft aufzeigen. Eine große Chance ist Europa, das zunehmend zusammenwächst und neue Herausforderungen im globalen Wettbewerb der Standorte bringt. Nur wer das große Spiel der Globalisierung beherrscht, hat eine Chance am Ende zu den Gewinnern dieses Prozesses zu gehören. Deshalb müssen wir Europa im Wettbewerb der Weltregionen stärken. Europa muss gewappnet sein, um die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts im Interesse seiner Bürger zu bewältigen. Baden-Württemberg hat eine sehr gute Ausgangslage. Wir belegen Spitzenplätze im nationalen und internationalen Vergleich in den Bereichen Bildung, Forschung, Arbeitsmarkt und Wirtschaft. Mit Kreativität, Innovation und Leistungsbereitschaft wird es gelingen, das Land als wirtschaftsstarke Region weiter vorne zu positionieren. Ich schöpfe die notwendige Kraft für meine Arbeit vor allem aus dem Rückhalt meiner Familie und den vielen Begegnungen mit den Menschen aus der Heimat. Hier finde ich Orientierung.

MENU